FAQ

Wie Spanne ich meinen Leinwanddruck auf den mitgelieferten Keilrahmen auf ?
 
Sie brauchen:
werkzeug anleitung leinwanddruck

abbild01 Stecken Sie die Keilrahmenleisten zusammen

Eventuell vorhandene Querstrebe* muss in die Ausfräsungen in der gegenüberliegenden Innenseiten der Rahmenleisten eingesetzt werden. abbild2

*)Querstrebe oder Kreuz sind erst ab Bildgröße 90x130 notwendig abbild03

abbild04 Mit einem Hammer klopfen Sie vorsichtig auf die Enden der Leisten, damit diese in der Gehrung aneinander anliegen.

Ist der Rahmen zusammengesetzt, kontrollieren Sie noch, ob er auch rechtwinklig ist.

Sie können den Keilrahmen an einen rechten Winkel z.B. Tischeck legen.

05

06
Legen sie die Leinwand mit der bedruckten Seite nach unten auf Boden oder großen Tisch.

Nun legen Sie den Keilrahmen mit der abgerundeten Kante nach unten auf die Leinwand und platzieren Sie den exakt in der Mitte der bedruckten Fläche der Leinwand.

Die Kanten des Drucks müssen auf der oberen aussen Kanten des Keilrahmens liegen - sehe Abbild unten.

Beginnen Sie nun mit dem Bespannen.

Die erste Klammer setzen Sie in die Mitte der längsten Leiste.

Zweite setzen Sie genau gegenüber. Wobei die Leinwand müssen Sie leicht mit Hand einspannen - aber nicht zu stramm.

07
08

Dann die Dritte und die Vierte links und rechts auch mittig .

Dann bei der Klammer 1 in Abständen von etwa 5 bis 6 cm rechts und links jeweils noch eine Klammer. Dann müssen sie den Schritt auf der gegenüberliegenden Seiten wiederholen.

Dann wieder links bzw. rechts von den zuletz gesetzten Klammer noch eine. Und so weiter.

WICHTIG !!!! Die letzten Klammern setzen Sie etwa 20 cm vor den Ecken.

Sie müssen darauf achten, dass sie immer von der Mitte nach außen arbeiten und dabei gleichmäßig die Leinwand ziehen ohne dass irgendwelche Falten sich bilden.

Spannen Sie die Leinwand deswegen nicht zu stramm.

Versuchen Sie nicht, leichte Falten auf der Oberfläche durch übermäßiges Spannen zu korrigieren, diese werden später durch Spannkeile weg geschafft .

09
10

11 Nun im Eckbereich legen Sie die Leinwand um den Rahmen

16 Auf einer Seite es Eckes tackern Sie zu Ende die Klammern ein - Sie brauchen etwa 3 Stück( wie abgebildet)

Falten Sie jetzt die Leinwand so wie auf dem Bild abgebildet. Es ist wichtig, dass es "sauber" gemacht wird. 12

Nachdem die Leinwand schön gefaltet wurde, tackern Sie die restlichen Klammern ein.

Wiederholen Sie den Arbeitsgang bei übrigen drei Ecken.

13

Fast fertig 14

Noch die Holzkeile

Auf der Innenseite des Keilrahmens befinden sich in den vier Ecken Nutfräsungen.

Hier werden die Keile eingeschlagen.

Mit einem Hammer schlagen Sie jeweils zwei Spannkeile in ein Eck bis sich in der Gehrung ein Spalt bildet.
15
fertig
Quelle: canvasfoto.de

Zurück
Parse Time: 0.058s